Geschichte des Bundespresseballes

Am 2. Februar 1951 lud die Bundespressekonferenz erstmals zum „Presse- und Funkfest“ in das Restaurant des Deutschen Bundestages in Bonn ein, um mit den Informanten aus Parlament, Regierung und Parteien einen festlichen Abend zu verleben. Im November desselben Jahres traf man sich zum „Bundespresseball“ im Kurhaus von Bad Neuenahr, rund 40 Kilometer von Bonn entfernt.

Erst 1959 kehrte man zum Feiern nach Bonn zurück, in die damals gerade neu erbaute Beethovenhalle. Bis 1988 wurden dort legendäre Bundespressebälle gefeiert. Dann siedelte das große Fest in das Hotel Maritim Bonn um.

Der Bundespresseball wurde von 1999 bis 2013 im Hotel InterContinental Berlin gefeiert.


Bundespresseball